Video file

Videos: Viktors Nachtstücke: Die Frühlingssehnsucht

Von Tatjana Gürbaca am 12.05.2021 • Bild: Tatjana Gürbaca
Das Bild zeigt: Viktor wartet auf den Frühling

Irgndwie will es ja nicht so richtig Frühling werden: Gerade mal ein warmer Tag, und schon verirren sich die Temperaturen wieder in den Kühlschrank. Kein Wunder, dass die Blümelein nicht recht sprießen wollen. Warum auch Viktor (als Vampir!) so sehnlich auf die Sonne wartet, sehen Sie in Folge 21 von Tatjana Gürbacas Videoserie „Viktors Nachtstücke“. Merke: Auch kaltblütige Vampire haben ein Herz für die Flora!

Interview mit Tatjana Gürbaca über Viktor

 

Foto Tatjana

Tatjana Gürbaca, geboren 1973 in Berlin, studierte Regie an der Hochschule für  Musik und Tanz „Hanns Eisler“ in Berlin. Sie besuchte Meisterkurse bei Ruth Berghaus und etablierte sich nach dem Gewinn des Ring.Award im Jahr 2000 als Musiktheaterregisseurin. 2011 bis 2014 war sie Operndirektorin in Mainz. Tatjana Gürbaca inszeniert an renommierten europäischen Häusern, etwa in Antwerpen, Bremen, Essen, Köln, Oslo, Wien und Zürich. Im März holte sie am Opernhaus Covent Garden in London die Coronakrise ein: Kurz vor der Premiere wurden die Proben zu ihrer „Rusalka“-Inszenierung gestoppt. Auch ihre aktuelle Inszenierung von Korngolds „Die tote Stadt“ an der Oper Köln kann nur als  Stream gezeigt. Und ihre Poben zu Janáčeks „Schlauem Füchslein“ am Theater Bremen wurden Anfang Januar ebenfalls wieder eingestellt. Termin zur Fortsetzung: noch unbekannt…