Intensive Diskurse

Empörend schäbig sind die Erfolgsstrategien der globalisierten Ökonomie, tragisch schäbig ist die moralische Verfassung der Protagonistin Nadja, eine investigative Journalistin und Dokumentarfilmerin. Betont schäbig hat…

Schauspiel  •  Oberhausen  •  2019-03-07  •  Theater Oberhausen
Domink Busch: Das Recht des Stärkeren

LIVE-GESPRÄCH: Jelinek als Kammerspiel

Drei Kritiker der DEUTSCHEN BÜHNE tauschten sich während der Premiere über WhatsApp aus. Lesen Sie hier das Ergebnis der ersten offiziellen WhatsApp-Kritik: -       Text, Lärm, Licht -       Dunkel. Wind…

Schauspiel  •  Oberhausen  •  2015-03-27  •  Theater Oberhausen
Elfried Jelinek: Die Schutzbefohlenen

Rache ohne Götter

Die „Orestie“ ist die einzige erhaltene Trilogie des antiken Theaters – und in jeder Beziehung ein ziemliches Brett. Äschylos erzählt nicht nur ausschweifend eine große Geschichte, sondern gestaltet vor allem das…

Schauspiel  •  Oberhausen  •  2014-02-01  •  Theater Oberhausen
Simon Stone: Die Orestie

Kafkas Burnout

1913: Eine Runde Männer und Frauen in historisch anmutenden Kostümen betritt die Bühne, ein paar Fracks, ein paar Federn. Was bloß noch fehlt, sind Zigarettenhalter und ein paar Drinks. Obschon die Veranstaltung…

Schauspiel  •  Oberhausen  •  2013-09-20  •  Theater Oberhausen
Florian Illies: 1913

Ausgebrannt im Wunderland

Die Pforte zur Phantasiewelt war ein Kaninchenbau, und darin wohnte ein gestresstes Kaninchen, das ständig „Keine Zeit, Keine Zeit!“ rief, angetrieben vom Ticken seiner Taschenuhr. Wenn man das heute liest in Lewis…

Schauspiel  •  Oberhausen  •  2013-02-15  •  Theater Oberhhausen
Schorsch Kamerun: Alle im Wunderland

Schlingensiefs Kohle

„Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“ – Brecht berühmter Satz aus der „Dreigroschenoper“ war immer schon mehr intellektueller Hutschmuck als griffige Handlungsanweisung. Nun macht das…

Schauspiel  •  Oberhausen  •  2012-03-16  •  Theater Oberhausen
geheimagentur: Schwarzgeld

Empörung als Seelenwellness

„Empört Euch!“ An zwei Theaterabenden wird das Bestsellerbüchlein des 93jährigen Franzosen Stéphane Hessel zitiert. Und beide Male als untauglich verworfen. In Hermann Schmidt-Rahmers Inszenierung von Elfriede Jelineks …

Schauspiel  •  Oberhausen  •  2011-10-21  •  Theater Oberhausen
Dirk Laucke: Angst und Abscheu in der BRD