Benjamin Britten, John Casken, Henry Purcell: Summernightdreamers

Gespeichert von Andreas Falentin am So., 04.10.2020 - 00:41

Das Pasticcio erweist sich im Musiktheater als eine Art Format der Stunde. Man nimmt Material aus mehreren Werken und versucht daraus ein neues zu schaffen. Ein Vorteil in Corona-Zeiten: Es lassen sich Anforderungen, lässt sich Aufwand dosieren. Den "Summernightdreamers" merkt man das kaum an. Die 75 pausenlosen Minuten sind recht dicht geraten und wirklich nett anzusehen. Und großartig anzuhören. Elias Grandy, Heidelbergs Generalmusikdirektor, hat hier ganze Arbeit geleistet. Die Arrangements zünden und leisten sich wilde, skurrile Klangmomente.

Stadt
Genre
Musiktheater
Bild
7074

Wenn der Regen fällt

Charles Way, der britische Theatermacher, hat mit „Die Flut“ eine moderne Verhaltensstudie zur biblischen Geschichte der Sintflut geschaffen. Die Mutter hat Angst-Träume vom Untergang der Welt. Vom Vater wird sie für…

Schauspiel  •  Heidelberg  •  2020-03-01  •  Theater Heidelberg
Charles Way: Die Flut

Mythos im Klangkäfig

Wer viel probiert, bietet viel Angriffsfläche. „Castor&&Pollux“ heißt das Projekt, mit dem der Dramaturg Jim Igor Kallenberg, die Regisseurin Lisa Charlotte Friederich und der Musik-, Klang- und Videodesigner…

Crossover  •  Heidelberg  •  2019-04-02  •  Heidelberger Frühling / Aula der Alten Universität Heidelberg
Lukas Rehm, Lisa Charlotte Friederich, Jim Igor Kallenberg: Castor&&Pollux

Die Unmöglichkeit der Freundlichkeit

Auch Gegenwartsautoren bedienen sich noch am Mittel des Verfremdungseffektes. So, wie Brecht seine Geschichte von der Unmöglichkeit der Freundlichkeit in einem vom Kapital regierten System in „Der gute Mensch von Sezuan…

Schauspiel  •  Heidelberg  •  2019-03-30  •  Theater Heidelberg
Ein Anime für Theater von Flo Staffelmayr: Miyu Unsahiro

Eine Gedankentragödie

Schon bei der Uraufführung von Peter Ruzickas Oper „Benjamin“ an der Staatsoper Hamburg im Juni vergangenen Jahres hatte sich die Regisseurin mittels einer großen Bühnenmetapher von Heike Scheele souverän über die…

Musiktheater  •  Heidelberg  •  2019-02-09  •  Theater und Orchester Heidelberg
Peter Ruzicka: Benjamin

Die digitale Generation

Was zeichnet sie aus, die Generation der „Millennials“ oder auch „Generation Y“ – also jene, die zwischen 1980 und 2000 geboren wurden? Jene, für die in den letzten 20 bis 30 Jahren die exorbitant schnelle technische…

Tanz  •  Heidelberg  •  2018-12-07  •  Theater Heidelberg
Iván Pérez: Impression

Intimer Erstkontakt

Ziemlich nah ist der Erstkontakt mit dem Publikum, auf den sich die Tänzerinnen und Tänzer des frisch formierten Dance Theatre Heidelberg (DTH) in ihrer ersten Produktion hier eingelassen haben. Mit „The Inhabitants“…

Tanz  •  Heidelberg  •  2018-09-14  •  Theater Heidelberg
Iván Pérez: The Inhabitants

Mutter, Tochter, Vaterland

Maryam Zaree ist Exil-Iranerin der zweiten Generation; sie wurde in Teheran geboren und wuchs dann in Deutschland auf. Mit ihrem Stück „Kluge Gefühle“ gewann sie im letzten Jahr den Autorenwettbewerb des Heidelberger…

Schauspiel  •  Heidelberg  •  2018-04-20  •  Theater Heidelberg
Maryam Zaree: Kluge Gefühle

Der Sekundär-„Faust“

Dem Besucher, der die jüngste „Faust“-Premiere am Theater und Orchester Heidelberg verlässt, kann nach diesem furiosen Abend ganz schön der Kopf schwirren. Was war das denn nun eigentlich, was man da erlebt hat? Welchen…

Crossover  •  Heidelberg  •  2018-03-16  •  Theater und Orchester Heidelberg
Charles Gounod/Elfriede Jelinek: Faust

Vielfalt neu begreifen

„Best of Ländle“ klingt der charmante Subtitel zur Abschlussgala der Heidelberger Tanzbiennale. Man erwartet nicht zu viel von diesem Potpourri baden-württembergischer Tanzproduktionen – und muss sich schnell eines…

Tanz  •  Heidelberg  •  2018-03-03  •  Theater Heidelberg / UnterwegsTheater
: Tanzbiennale Heidelberg: Best of Ländle