Anton Tschechow: Die Möwe

Gespeichert von Anne Fritsch am Fr., 18.01.2019 - 17:26

„Die Möwe“ in Anton Tschechows gleichnamigem Stück ist zum einen tatsächlich ein Vogel (der wird im Flug abgeschossen und landet ausgestopft in der Vitrine), zum anderen eine junge Schauspielerin, die sich gerne frei fühlen würde wie eine Möwe, tatsächlich aber - wie dieselbe - von einem Mann zerstört wird, der zufällig vorbei kommt. Der lettische Regisseur Alvis Hermanis inszenierte das Stück jetzt im Cuvilliés-Theater.

Theater
Stadt
Genre
Schauspiel
Bild
6230

Materialisierte Stundenblumen

Das Schönste an diesem Musiktheaterabend ist die Schildkröte Kassiopeia: Ina Bures steckt in einem von den Werkstätten des Gärtnerplatztheaters liebevoll gestalteten Panzer der Helferin, die auf Wanderungen durch Raum…

Musiktheater  •  München  •  2018-12-16  •  Gärtnerplatztheater
Wilfried Hiller: Momo

Wie soll Mann sein?

„Ich liebe die Frauen.“ Das stellen die drei Schauspieler gleich zu Beginn fest. Doch eines wird ziemlich schnell klar an diesem Herrenabend, den Abdullah Kenan Karaca basierend auf David Foster Wallace’ „Kurze…

Schauspiel  •  München  •  2018-12-16  •  Münchner Volkstheater
nach David Foster Wallace: Kurze Interviews mit fiesen Männern

Weiss, Stein, Magritte und der ganze Rest

„Ceci n’est pas un public“ („Das ist kein Publikum“), steht relativ am Anfang dieses Abends auf einem Schild. Darunter sitzen Schießbudenfiguren aus Holz auf einer zweiten Zuschauertribüne vis-a-vis vom Publikum. Eine…

Schauspiel  •  München  •  2018-12-12  •  Münchner Kammerspiele
Rabih Mouré: Kill the Audience

Beziehungsfragen

Am Anfang war das Wort? Die Uraufführung von „#Genesis“, dem neuen Ensemble-Stück von Yael Ronen sucht und findet eine rein theatrale Antwort auf die Schöpfungsgeschichte des Alten Testaments. Theologische Fragen nach…

Schauspiel  •  München  •  2018-10-28  •  Münchner Kammerspiele
Yael Ronen und Ensemble: #Genesis

Wenn Badezimmer sich magisch verwandeln

Was kann alles passieren, wenn die Freundin zu Besuch kommt und hinter geschlossener Tür das Badezimmer als Spielplatz entdeckt wird? Ariel Doron, der erstmals eine Produktion für Kinder macht, macht aus dieser…

Crossover  •  München  •  2018-10-20  •  Schauburg
Ensembleproduktion: Tür zu

Kollektiver Rausch

Als Matthias Lilienthal vor einigen Monaten auf einer Pressekonferenz die Spielzeit der Münchner Kammerspiele 2018/19 vorstellte, hatte die CSU im Stadtrat gerade verkündet, seinen Intendanten-Vertrag nicht zu…

Schauspiel  •  München  •  2018-10-06  •  Münchner Kammerspiele
Christopher Rüping: Dionysos Stadt

Ursachenforschung

Eine antike Herrscherin; ein Trupp Archäologen zu Beginn des 20. Jahrhunderts; Kämpfer des IS im Jahre 2015 und zukünftige Bewohner der Erde: das Personal von „Ur“, dem Stück, dessen Uraufführung der kuwaitische Autor…

Schauspiel  •  München  •  2018-09-28  •  Residenztheater
Sulayman Al Bassam: Ur

Brutalitäten des Lebens

Marco Goecke lässt tanzen wie niemand sonst. Dabei erzählt er zumeist seine eigenen Geschichten. Hat er es, was seltener vorkommt, mit einer bekannten Vorlage zu tun, kann man sich bestimmter Freiheiten im Umgang mit…

Tanz  •  München  •  2018-07-12  •  Gärtnerplpatztheater
Marco Goecke: La Strada

Das Leben als Labyrinth

Welch‘ Glück, wenn man sein Höckerchen gleich zu Beginn an der richtigen Stelle in der diesmal vollständig bespielten, lang gestreckten (ehemaligen) Reithalle an der Heßstraße platziert. Denn an diesem dritten Abend der…

Musiktheater  •  München  •  2018-07-13  •  Bayerische Staatsoper/Münchner Opernfestspiele
Nikolaus Brass: Die Vorübergehenden