Der Tractatus und die Demenz

„Die Welt ist alles, was der Fall ist”, konstatierte der österreichische Philosoph Ludwig Wittgenstein in seinem während des Ersten Weltkriegs entstandenen „Tractatus logico-philosophicus”. Seine analytisch…

Crossover  •  Wien  •   •  Wiener Festwochen
Nataša Rajković: Astronaut Wittgenstein

Gefangen in der Virtualität

Ein dreidimensionales Geflecht aus Gitternetzlinien überzieht den weißen Raum, breitet sich rotierend aus und schafft eine Art virtuellen Kokon, erfüllt von einlullenden Synthetik-Sounds. „Meine liebe Kuno, mein…

Schauspiel  •  Wien  •  2022-06-02  •  Wiener Festwochen
Caroline Peters, Ledwald: Die Maschine steht nicht still

Das Phänomen des Bimmelns

Ein einzelner, dunkler Glockenschlag erfüllt die nebelige Düsternis, beschallt in breiten Wellen den Raum und vermengt sich schließlich mit sachte auftauchenden, synthetischen Klängen, die an fern verklingende Orgeltöne…

Schauspiel  •  Wien  •  2022-05-30  •  Wiener Festwochen
Damian Rebgetz: We had a lot of bells

Mit starkem Herzschlag

„Ich habe Angst. Es tut mir leid. Ich denke. Ich versuche zu denken. [...] Ich singe. Ich schreie innerlich. Ich schaue auf. Ich phantasiere. [...] Ich verliere den Verstand. [...] Ich verliere meine Würde. [...] Ich…

Crossover  •  Wien  •  2021-09-23  •  Wiener Festwochen
Tim Etchells: Heartbreaking Final

Erlösung von Erlösern!

Ist das nun die Rache? „Los, entgralt alles!“ fordert Jonathan Meese im Programmheft zu der einzigen Musiktheaterproduktion, die Thomas Zierhofer-Kin als neuer Intendant der Wiener Festwochen in sein Programm genommen…

Musiktheater  •  Wien  •  2017-06-04  •  Wiener Festwochen
Bernhard Lang: Mondparsifal Alpha 1-8 (Erzmutterz der Abwehrz)

Fades Konstrukt

In Tschechien haben sie ihm, es ist gerade mal erst ein Jahr her, ein Denkmal gesetzt. Im böhmischen Nest Putim, wo man einst den Infanteristen der österreich-ungarischen k.u.k-Armee mit Namen Schwejk in russischer…

Schauspiel  •  Wien  •  2015-06-11  •  Wiener Festwochen
Nach Jaroslav Hasek: Der Fall Svejk

Visueller Overkill

Die Geste ist schnell verstanden, ihre Wirkung ebenso schnell verpufft, dennoch zieht sich das der Tragödie vorgezogene Satyrspielchen „Tag aus Nacht ein“, mit dem Achim Freyer den ästhetischen Ton seines Ansatzes…

Musiktheater  •  Wien  •  2015-05-16  •  Wiener Festwochen
Salvatore Sciarrino: Luci mie traditrici