Choreographie der Selbstausbeutung

Clickworkers sind junge Menschen, die motiviert weit unter dem Mindestlohn in Internetunternehmen arbeiten und oft an Symptomen eines Burnouts leiden, weil sie sich total für die Firma verausgaben. Für das Europa…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2020-03-07  •  Schauspiel Stuttgart
Europa Ensemble / Dino Pešut, Selma Spahić: The Clickworkers

Selbstbestimmtes Sterben

Anna leidet unter einer schweren Motoneuron-Erkrankung. Auch, wenn sie gerade eine starke Phase hat, in der die Krankheit sich ruhig verhält, beschäftigt sie sich damit und ist fest entschlossen, über ihren Tod selbst…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2020-02-29  •  Schauspiel Stuttgart
Noah Haidle: Weltwärts

Die Füße im Wasser

Kein Samowar, keine heruntergekommenen Großbauern, keine russische Folklore. Dafür klingelt mal ein Handy, Brit-Pop untermalt dramatische Zuspitzungen, Iwanow heißt Nikolas Hoffmann, die Kostüme (Wojciech Dziedzic) des…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2019-11-17  •  Schauspiel Stuttgart
Anton Tschechow: Iwanow

Roland Schimmelpfennig: 100 Songs

Gespeichert von Manfred Jahnke am So., 23.06.2019 - 09:21

Viele Menschen, die auf einen Zug warten, in diesen einsteigen und… Menschen, die der Zufall zusammengeführt hat und die alle eine Geschichte haben – und alle einen eigenen Song im Ohr und auf den Lippen. Wie in seinen anderen Stücken komponiert der Dramatiker Roland Schimmelpfennig in „100 Songs“, als Auftragsarbeit für das Örebro Länsteater 2017 entstanden, viele einzelne Schnipsel zu einem rhythmisch geführten Gefüge.

Stadt
Genre
Schauspiel
Bild
6464

Surreale Bilderwelten

Landauf, landab werden in Baden-Württemberg derzeit dramatische Fassungen zu „Der goldene Topf“ von E.T.A. Hoffmann entwickelt. Der 85jährige Maler und Bühnenbildner Achim Freyer hat nun für das Schauspiel Stuttgart ein…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2019-05-18  •  Schauspiel Stuttgart
Nach E. T. A. Hoffmann: Der goldene Topf

William Shakespeare: Othello

Gespeichert von Manfred Jahnke am So., 28.04.2019 - 07:35

Auf der Drehbühne steht eine einfache Wand mit Türen rechts und links, darüber eine Decke aus vier Teilen. Hier findet eine Hochzeit statt: Desdemona und Othello heiraten. Desdemona erzählt vor einer Live-Videokamera von ihrer Liebe zu dem „Fremden“, dann wechselt der Raum zu einer Sicherheitskonferenz. Am Tisch sitzen die Großkopfeten in Weiß und die niederen militärischen Ränge in Schwarz (Kostüme: Ute Lindenberg) vor einer Videowand, die eine auf den Kopf gestellte Karte von Zypern zeigt; auf Fotos werden mögliche Ziele demonstriert.

Stadt
Genre
Schauspiel
Bild
6392

Das Entsetzen des Engels

Bei seinem Antritt als Intendant des Schauspiels Stuttgart kündigte Burkhard C. Kosminski zu Beginn dieser Spielzeit die Gründung eines internationalen Europa-Ensembles unter der Leitung von Oliver Frljic mit jeweils…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2019-04-10  •  Schauspiel Stuttgart
Europa Ensemble: Imaginary Europe

Der Wahn einer heilen Welt

Wie es unter dem Schein einer heilen Welt, die ihre Akteure zum Schweigen verdammt, brodelt, das führt Federico García Lorca modellhaft vor in „Bernarda Albas Haus“, seiner „Frauentragödie in spanischen Dörfern“. Seine…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2019-03-16  •  Schauspiel Stuttgart
Federico García Lorca: Bernarda Albas Haus

Zusammenkommen?

Nicht immer treffen sich zwei Visionen. Weil Autor und Regisseurin nicht zusammen kamen, musste die Premiere verschoben werden. Eine neue Regisseurin musste her. Tina Lanik hat nun „Das Imperium des Schönen“ von Nis…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2019-01-31  •  Schauspiel Stuttgart
Nis-Momme Stockmann: Das Imperium des Schönen

Begegnungen im Treppenhaus

Franz Grillparzer nimmt der archaischen „Medea“ von Euripides viel von ihrer Wut. Er psychologisiert dessen Entwurf (obschon auch dieser den Stoff durchaus schon psychologisch organisiert) und bricht ihn auf das…

Schauspiel  •  Stuttgart  •  2018-12-14  •  Schauspiel Stuttgart
Franz Grillparzer: Medea