Fritz Kater: heiner 1-4 (engel fliegend, abgelauscht)

Gespeichert von Barbara Behrendt am So., 27.01.2019 - 18:29

Eine schwarz gerahmte Bühne. Fünf dunkle Gestalten, die mit einer dicken Hornbrille hantieren, eine Zigarre anzünden, ein Whiskyglas füllen – und diese für Heiner Müller so charakteristischen Requisiten auf der leeren Bühne platzieren. Dazu proklamieren sie Bonmots aus späten Interviews mit dem DDR-Dramatiker, dem nach dem Mauerfall jahrelang die Schreibaufgabe verloren gegangen schien. Der stets in der schmerzhaften historischen Vergangenheit buddelte, Tote auferstehen ließ. Der immer wieder Engel, auch den Engel der Geschichte, in seinen Texten herbeirief.

Stadt
Genre
Schauspiel
Bild
6247

Heul doch!

Wheeler hat die ersten Monate nach der Trennung in der Garage seiner Noch-Ehefrau gehaust – jetzt hat er endlich eine Wohnung gefunden. Die Kartons stehen herum, ein Sofa, ein noch nicht angeschlossener Fernseher. Sein…

Schauspiel  •  Berlin  •  2018-12-02  •  Berliner Ensemble
Tracy Letts: Wheeler

Paris - Havanna und zurück

Nachts um halb zwei ist die letzte Geschichte zu Ende erzählt – Kommissar Javert, der in Victor Hugos Jahrhundertroman „Les Misérables“ die Hauptfigur, den Ex-Sträfling Jean Valjean, bis zur Selbstzerstörung jagt, hat…

Schauspiel  •  Berlin  •  2017-12-01  •  Berliner Ensemble
Nach Victor Hugo: Les Misérables

Elf Gesichter einer Frau

Mary Page Marlowe ist 40, wenn sie zum ersten Mal auf der Bühne vor uns steht. Es ist das Jahr 1986, Bettina Hoppe trägt als Mary Page den damals obligatorischen Jeansrock, Glitzergürtel und Lederjacke mit breiten…

Schauspiel  •  Berlin  •  2017-11-09  •  Berliner Ensemble
Tracy Letts: Eine Frau – Mary Page Marlowe

Die Schule der Diktatoren

Der Bundespräsident war da und viele mehr, die Namen haben und Rang im Kulturleben der Hauptstadt – immerhin hat eine Art „neue Zeit“ begonnen an einem der traditionsreichen Theaterhäuser der Stadt. Das alte „Berliner…

Schauspiel  •  Berlin  •   •  Berliner Ensemble
Albert Camus: Caligula

Alles oder Nichts Theater

Vielleicht will ja Claus Peymann seine letzte Spielzeit am Berliner Ensemble als einen Abschlussball inszenieren. Für das Haus, die Stadt und den ganzen Theater-Erdenkreis. Vor allem aber für sich selbst. Wenn schon…

Crossover  •  Berlin  •  2016-09-15  •  Berliner Ensemble
Achim Freyer: Abschlussball