Ernst Krenek: Karl V.

Gespeichert von Roland H. Dippel am Mo., 11.02.2019 - 14:33

Schnell vergeht dieser Abend und der Applauspegel ist riesig für diesen Farbrausch von Bitternis, den Carlus Padrissa mit einem wenig optimistischen Blick ins Heute beendet. 85 Jahre nach der Entstehung scheint der Erfolgsdurchbruch dieser historischen Dokumentar-Zwölftonoper, an deren Textbuch sich Krenek in langer Detailarbeit zermürbte, einmal mehr in greifbarer Nähe.

Stadt
Genre
Musiktheater
Bild
6280

Schwarze Magie

Schon zu Beginn ist der Wald im Gebiet des Grals verkohlt wie nach einer Atomkatastrophe. Am Ende steht er auf magische Weise Kopf, silbriges Licht durchdringt ihn wie von Geisterhand erzeugt, bis zur hier ausbleibenden…

Musiktheater  •  München  •  2018-06-28  •  Bayerische Staatsoper
Richard Wagner: Parsifal

Russische Seele

Drei Stunden lang wird in der langgezogenen und komplett bespielten Reithalle das Sitzfleisch des Publikums stärker gefordert als im Bayreuther Festspielhaus: Ob schlichte Holzbänke, auf denen man dicht gedrängt an…

Musiktheater  •  München  •  2018-06-26  •  Bayerische Staatsoper
HAUEN-UND-STECHEN, Nikolai Rimski-Korsakow: Zeig mir deine Wunder

Bühnenschicksale oder: Des Guten zu viel

„ Aus einem Totenhaus“ ist keine von Leoš Janáceks Opern, die sich von selbst spielen. Da ist niemand zur Stelle, der eindeutig die Hand reicht, an der man durch das Stück geleitet würde. Hier gilt es, auf eigene Faust…

Musiktheater  •  München  •  2018-05-20  •  Bayerische Staatsoper
Leos Janácek: Aus einem Totenhaus

Elysium für die Mäuse

So sehen die Nymphen, Najaden, Faune und Baccanten auf der geheimnisumwoben erotischen Insel der Seligen namens „Elysium“ also aus, die der im Gesicht schwer entstellte Alviano seinen adligen Freunden schenkte und nun –…

Musiktheater  •  München  •  2017-07-01  •  Bayerische Staatsoper
Franz Schrecker: Die Gezeichneten

Jenseits der Zeit

Mit seinem „Parsifal“ vor sechs Jahren in Brüssel hatte sich der Italiener Romeo Castellucci als ein wagnerkompatibler Gesamtkunstwerker ausgewiesen. Die Geschichte des reinen Thoren als Operneinstiegsdroge für einen…

Musiktheater  •  München  •  2017-05-21  •  Bayerische Staatsoper
Richard Wagner: Tannhäuser

Tanz unter Waffen

Kaum ein Handlungsballett ist so mitreißend und zugleich befremdlich wie „Spartacus“. Geradezu magisch scheint dieses Historiendrama um den geschichtlich verbürgten Gladiator Spartacus Tänzer anzuziehen. Bolschoi…

Tanz  •  München  •  2016-12-22  •  Bayerische Staatsoper
Yuri Grigorovich: Spartacus

Schule des Lebens

Jean Philippe Rameaus Opéra-ballet „Les Indes galantes“, uraufgeführt 1735, hat eine Vielzahl von Schauplätzen und Handlungssträngen zwischen der Türkei, Peru, Persien und Amerika. Doch Anna Viebrocks Einheitsraum für…

Musiktheater  •  München  •  2016-07-24  •  Bayerische Staatsoper
Jean-Philippe Rameau: Les Indes galantes

Feuer und Eis

Viermal gibt es Ulrike in dieser Musiktheater-Adaption des Science-Fiction-Romans „Tonguecat – Zungenkatze“ des belgischen Autors Peter Verhelst: als Mädchen (Smilla Maier), Tänzerin (Federica Aventaggiato), Sängerin …

Musiktheater  •  München  •  2016-07-25  •  Bayerische Staatsoper
Saskia Bladt/Torsten Herrmann: Tonguecat

Wer ist hier wild?

Wer ist hier eigentlich der Wilde und wer der Kolonialist? Wer dominiert in Kagels instrumentalem Theater über „Entdeckung, Befriedung und Konversion des Mittelmeerraumes durch einen Stamm aus Amazonien“, uraufgeführt…

Musiktheater  •  München  •   •  Bayerische Staatsoper
Mauricio Kagel: Mare Nostrum