Luigi Nonos „Al gran sole carico d’amore“ am Theater Basel

NACH DER PREMIERE: Luigi Nonos große Revolutionsoper "Al gran sole carico d'amore" wird am Theater Basel bejubelt. Von Detlef Brandenburg am 15.09.2019

Al gran sole carico d’amore
Szenische Aktion in zwei Teilen von Luigi Nono. Textauswahl vom Komponisten. In italienischer, französischer, spanischer und deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.
Schweizer Erstaufführung
Musikalische Leitung: Jonathan Stockhammer
Inszenierung: Sebastian Baumgarten
Bühne: Janina Julia Audick
Kostüme: Christina Schmitt
Choreographie: Beate Vollack
Video: Chris Kondek
Licht: Roland Edrich
Chor: Michael Clark
Klangregie: Cornelius Bohn
Dramaturgie: Pavel B. Jiracek
Soprano 1: Sara Hershkowitz
Soprano 2: Cathrin Lange
Soprano 3: Sarah Brady
Soprano 4: Kristina Stanek
Tania: Rainelle Krause
Contralto: Noa Frenkel
Tenore: Karl-Heinz Brandt
Baritono: Domen Križaj
Basso 1: Andrew Murphy/Alin Anca
Basso 2: Antoin Herrera-Lopez Kessel/Paull-Anthony Keightley
Ufficiale: Ingo Anders
Soldato: Constantin Rupp
Voce di donna: Carina Braunschmidt
Kammerchor des Theater Basel
Chor des Theater Basel
Statisterie des Theater Basel
Es spielt das Sinfonieorchester Basel
Premiere: 24. September 2019, Theater Basel
BRANDENBURG BLOGGT. Ein Video des Theatermagazins DIE DEUTSCHE BÜHNE