Luigi Cherubinis „Médée“ bei den Salzburger Festspielen

NACH DER VORSTELLUNG: Simon Stone und Thomas Hengelbrock kommen bei den Salzburger Festspiele | Salzburg Festival mit Cherubinis „Médée“ nicht zurecht. Von Detlef Brandenburg am 11.08.2019

Luigi Cherubini: Médée
Opéra in drei Akten (1797)
Libretto von François-Benoît Hoffman nach den Tragödien Medea von Euripides und Médée von Pierre Corneille
Musikalische Leitung: Thomas Hengelbrock
Regie: Simon Stone
Bühne: Bob Cousins
Kostüme: Mel Page
Médée: Elena Stikhina
Jason: Pavel Černoch
Créon: Vitalij Kowaljow
Dircé: Rosa Feola
Néris: Alisa Kolosova
Première Femme de Dircé: Tamara Bounazou
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Ernst Raffelsberger Choreinstudierung
Wiener Philharmoniker
Premiere: 30. Juli, Großes Festspielhaus