Kräftig geschüttelte Klischees

„Weißt Du, wer Kuno war?“ Mit raunender Märchenstimme fragt der Mann direkt in die Kamera. In den kommenden 60 Minuten wird er erzählen, was es mit seinem Ururur...großvater auf sich hatte, dem Bösen aus Carl … weiterlesen.

Stream  •  Leipzig  •   •  Westflügel Leipzig

Appell an die Debatte

Jetzt wolle sie uns erst mal anschauen, sagt die Schauspielerin und strahlt in die Kamera. Gefilmt in Großaufnahme. „Sie sehen gut aus.“ Vielleicht sieht sie uns tatsächlich vor den Bildschirmen sitzend, … weiterlesen.

Stream  •  München  •   •  Residenztheater

Entschwörungs-Übung

Das Emoji ist gar nicht amused. Finster blickt es dem Betrachter entgegen, ist es doch von lauter Verschwörungsmunklern umgeben. Doch dann gibt es erstmal ein fröhliches „Hallo!“ von Hannes, der damit zu einer … weiterlesen.

Spiel mit Raum und Zeit

Beim Ticketkauf kann man wählen, auf welcher Seite man sitzen möchte: links oder rechts. Fast wie im richtigen Theater. Entsprechend ändert sich die Perspektive aufs Geschehen. Die Münchner Kammerspiele wagen … weiterlesen.

Offenheit, Extraversion und Neurotizismus

Tahnse hat keinen so guten Stand im Jahr 2030. In einer Welt, in der das Leben fast ausschließlich online stattfindet, gehört er zur Unterschicht. Seine Werte für „Offenheit“ und „Extraversion“ sind so, wie … weiterlesen.

Hoffnungszeichen

Die Bühne ist wie leergefegt. An den Blick aufs Nichts schmiegen sich Soundcluster des britischen Musikers Barry Adamson. Sie verändern sich in den folgenden 30 Minuten ständig. Durch das elektronische … weiterlesen.

Abschließen, nicht aufklären

1960 wurde Christoph Schlingensief in Oberhausen geboren. Bevor er sich dem Theater zuwandte, wurde er als Filmemacher bekannt, vor allem durch seine Deutschland-Trilogie („100 Jahre Adolf Hitler – die letzte … weiterlesen.

Stream  •  Oberhausen  •   •  Theater Oberhausen