Von Balanchine bis Neumeier

Demis Volpi, Ballettchef der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg, ist nicht nur ein begabter Erzähler in Sachen Handlungsballette wie zuletzt bei „Geschlossene Spiele“ nach einem Schauspiel von Julio … weiterlesen.

Plädoyer für eine grünere Welt

Lange schon wollte man beim Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz eine Arbeit der Norwegerin Ina Christel Johannessen vorstellen. Die Choreografin konzentriert sich seit Jahren ausschließlich auf Inhalte … weiterlesen.

Tanz  •  München  •   •  Gärtnerplatztheater

Wie unter dem Mikroskop

Richard Siegals neue Produktion „Xerrox Vol. 2“, aus dem Englischen übersetzt „Kopie“, zur Musik von Alva Noto, nimmt die Formen- und Bewegungssprache des klassischen Balletts unter die Lupe. Bewegungen zu … weiterlesen.

Tanz  •  Köln  •   •  Schauspiel Köln

Sinnlicher Zauber

Nachts im Museum: Der Wissensdrang des jungen Mädchen scheint übermächtig, aber was sie letztlich aus dem Dunkel der Riesenbühne herausleuchtet, ist nicht einfach eine Skulptur, die gut und gerne „Amor und … weiterlesen.

Tanz  •  Mannheim  •   •  Deutsches Nationaltheater Mannheim

Über das Ankommen und Abheben

Georg Reischl versteht sich bestens darauf, es auf der Bühne menscheln zu lassen. Immer wieder spielt er thematisch genau damit. So auch in seinem Teil von „Mozart Mozart“ am Theater Regensburg. Es ist sein … weiterlesen.

Tanz  •  Regensburg  •   •  Theater Regensburg

Energetisches Spannungsfeld

Viel gegensätzlicher könnte ein zeitgenössischer Tanz-Doppelabend kaum sein; mit Sharon Eyals und Gai Behars vibrierend futuristischem Stück „Untitled Black“ einerseits und Xie Xins sanften Bewegungssphären in … weiterlesen.

Grenzenloses Miteinander

So hatten es sich viele leise erhofft und innigst gewünscht: nach zwei Corona-Jahren endlich wieder ein voll besetztes Theater. Am Ende der Premiere bietet das Publikum stehend seinen Applaus dar. Die … weiterlesen.

Tanz  •  Osnabrück  •   •  Theater Osnabrück