Fanale der Schöpfung

Im Zeitalter des Anthropozäns, der Digitalisierung und zunehmenden Technisierung unseres Alltags widmet sich auch der Tanz den existenziellen Fragen der Menschheit: Wo kommen wir her, welche Rolle nehmen wir … weiterlesen.

Paradiesischer Neubeginn?

Digitales Rauschen beflimmert die Tanzfläche, das Publikum sitzt drumherum wie bei einem Modenschau-Laufsteg. Ist einerseits also nah dran, teilweise aber eben auch in der zweiten Sitzreihe verortet, wie der … weiterlesen.

Klagelieder

Es gibt Aufführungen, die den abgenutzten Begriff Gesamtkunstwerk wirklich verdienen. Nach Mario Schröders neuem, zweiteiligen Ballettabend, „Lamento“ verlässt man die Leipziger Oper im seltenen Glück, solch … weiterlesen.

Tanz  •  Leipzig  •   •  Oper Leipzig

Atemlos fließend

Mit einem beeindruckenden Anfangsbild beginnt die neueste Choreographie von Antoine Jully. Beinahe alle Tänzerinnen und Tänzer des 14-köpfigen Ensembles sitzen auf schwarzen Würfeln mit dem Gesicht zum … weiterlesen.

Tanz  •  Oldenburg  •   •  Oldenburgisches Staatstheater

Berührender Machtverlust

„Sie liebt und schweigt!“ Mannigfach hintereinander hallt der Satz, gesprochen von einer Frau, durch den Raum. Er umschwirrt den Mann, der da in halblangen Unterhosen und oben ohne auf einem düsteren, karg … weiterlesen.

Tanz  •  Stuttgart  •   •  Theaterhaus Stuttgart

Unheimliche Täler

Wo hört das Menschliche auf, wo fängt die Maschine an? Am Tanzhaus NRW stehen bei der diesjährigen Ausgabe des Festivals TEMPS D'IMAGES die Kontaktpunkte von analogen und digitalen Körpern im Zentrum. Der … weiterlesen.

Tanz  •  Düsseldorf  •   •  Tanzhaus NRW

Schaurig-schöne Katastrophen

„Ein Puppendrama, ein Menschenopfer“ steht lapidar bündelnd über den verflucht klugen Leitgedanken, die sich mit ihrer Beschwörung von „Geburt der Tanzmoderne und Zeitalter der Katastrophen“ im Programmheft … weiterlesen.