Was Männer können ...

Türkis, weiß und orange sind die Farben dieses Abends: Drei Startblöcke an der Stirnseite eines türkisblauen Rechtecks im Zentrum der Bühne. An den Seiten weiße, gekachelte Wände, ein paar Eingänge, Nischen, … weiterlesen.

Tanz  •  Bremen  •   •  Theater Bremen

Tanz den magischen Realismus

Auch wenn Demis Volpis erstes Handlungsballett als Chefchoreograph an der Rheinoper nur eine Stunde misst: Hinterher sprudeln einem Kopf und Herz über vor Eindrücken von humoristischen Miniaturszenen und … weiterlesen.

Tanz  •  Düsseldorf  •   •  Deutsche Oper am Rhein

Wunderschön, doch unbefriedigend

In nächster Nähe, so fern. Seit vielen Jahren lebt David Dawson, Artistic Associate beim Ballett der Dresdner Semperoper, nun schon in der deutschen Hauptstadt. Und doch war es offenbar „ein langer Weg“, … weiterlesen.

Tanz  •  Berlin  •   •  Staatsballett Berlin

Utopie im Riverdance-Sound

Jeder Tänzer, jede Tänzerin – ein choreografisches Wimmelbild. Es ist kaum zu beschreiben, wie viele Bewegungen die Tanzenden in Nadav Zelners neuem Stück „Toda“ an der Staatsoper Hannover im Laufe ihrer … weiterlesen.

Tanz  •  Hannover  •   •  Staatstheater Hannover

Beseelter Kugelkopf

Eine Spielzeiteröffnung groß anzukündigen, das kannte man schon. Aber wenn es sich um keine Vor-Ort-Bühnenproduktion, sondern um etwas rein Virtuelles handelt, dann ist das neu und ungewöhnlich. Zumal die … weiterlesen.

Tanz  •  Augsburg  •   •  Staatstheater Augsburg

Im eigenen Universum

Meg Stuarts „Cascade“ erschafft mit sieben Tänzer*innen und zwei Trommlern ein eigenes Universum. In einem galaktischen Raum, umgeben von Sternen und Planeten, agieren die Performer*innen wie neu geboren. Sie … weiterlesen.

Tanz  •  Essen  •   •  Ruhrtriennale

Beethoven in Partystimmung

Emanuele Soavis „Flut“ war bereits für Ludwig van Beethovens 250.Geburtstag geplant, nun kam die Uraufführung mit einem Jahr Verspätung, nach langer erzwungener Pause, endlich auf die Bühne. Das Stück ist … weiterlesen.

Tanz  •  Köln  •   •  Oper Köln