Licht und Schatten

Sphärische Streicherklänge treffen auf grelle Blechfanfaren, fragile Soli auf martialische Tuttieinwürfe. Arrigo Boitos Oper „Nerone“, mit der die Bregenzer Festspiele im voll besetzten Festspielhaus (ohne … weiterlesen.

Musiktheater  •  Bregenz  •   •  Bregenzer Festspiele

Farbenprächtig funkelndes Belcanto-Fest

Die Pandemie-Not macht erfinderisch, Corona fordert die Akteure im Theaterbetrieb als Improvisations-Künstler heraus. Was sonst in eng bestuhlten Theatern stattfindet, wird als Openair ins Freie verlegt. Der … weiterlesen.

Erkaltete Emotionen

Es klingt wenig magisch und faszinierend, nicht düster und doch imposant: Das Orchester der Tiroler Festspiele Erl sitzt – mitsamt den von Wagner für den Einzug der Götter in Walhall geforderten sechs Harfen … weiterlesen.

Musiktheater  •  Erl  •   •  Tiroler Festspiele Erl

Mit oder ohne Menschen allein

Die Revoluzzerworte und -gesten sind groß – und chic. Die rhythmisierte „Menschheitsgeschichte“, drunter tat man es nicht, der Klang der „Internationale“ – alles ist da. Doch eigentlich geht es in „Paradiese … weiterlesen.

Musiktheater  •  Leipzig  •   •  Oper Leipzig

Bedrohliches Raunen

Die Festspiele in Aix-en-Provence pflegen mit Hingabe das europäische (beziehungsweise eurozentristische) Opernrepertoire. Im geographischen und damit auch historisch-kulturellen Dunstkreis der Mittelmeer- … weiterlesen.

Stürmisch-junger Dichterfürst

Gil Mehmert versteht sein Handwerk meisterlich. Spätestens seit dem „Wunder von Bern“ (2014) weiß er, wie man einen Leinwandstoff effektvoll für die Musical-Bühne adaptiert. Jetzt hat er sich „Goethe!“, den … weiterlesen.

Musiktheater  •  Bad Hersfeld  •   •  Bad Hersfelder Festspiele

Die düstere Macht des Vergangenen

„Innocence“ heißt in gleich mehreren Sprachen Unschuld. Es ist der Titel der Uraufführung, die das Festival in Aix-en-Provence aktuell für den internationalen Opernwanderzirkus bereitstellt. Helsinki, London, … weiterlesen.