Geerbter Ballast

Die Beziehungen sind kompliziert. Lea heiratet in dritter Ehe Nico, der zuvor mit Dory verheiratet war. Dory wird später ein Kind mit Leas Vater Simon bekommen, hinter dem auch Leas „Kriegsmutter“ Riet her ist … weiterlesen.

Ein historischer Moment

Zwei Schauplätze sind es, die den historisch interessierten Touristen in Nürnberg zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit einladen: zum einen das Reichsparteitagsgelände, auf dem auch … weiterlesen.

Schauspiel  •  Nürnberg  •   •  Staatstheater Nürnberg

Wenn das Licht zu flackern beginnt

Eine große, weiße Papierwand, die den Raum diagonal schneidet, steht auf einem großen, weißen Kreis. Wenn das Spiel beginnt, malt der Junge mit der Brille etwas auf dem Boden. Eine Frau im roten Hosenanzug … weiterlesen.

Schauspiel  •  Stuttgart  •   •  Schauspiel Stuttgart

Kuh auf dünnem Eis

Nein – auch René Pollesch kann nicht zaubern, kann nicht (wie es im Spaß dem früheren deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher nachgesagt wurde) an (wenigstens) zwei Orten gleichzeitig inszenieren. „J’ … weiterlesen.

Schauspiel  •  Hamburg  •   •  Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Aufstieg und Fall eines Roten

Mit ihrer anrüchigen Rote-Socken-Kampagne versuchen sich gerade Armin und Co. ins Kanzleramt zu retten. Vor den allzeit gefährlichen Roten warnt auch der Wachtmeister Hammer in Manfred Karges Nestroy- … weiterlesen.

Schauspiel  •  Braunschweig  •   •  Staatstheater Braunschweig

Zwischen Film, Geschichte und Theater-Realität

„Die Wirklichkeit ist so schwer zu ertragen und außerdem schlecht gespielt!“ Das Publikum lächelt über dieses witzige Bonmot, doch auf der Bühne scheint der Satz todernst gemeint: Tatsächlich verwischen die … weiterlesen.

Gewagtes Klima-Gericht aus der Zukunft

„Scheitern als Chance“ – das Motto von Christoph Schlingensiefs legendärem Polit-, Partei- und Wahl-Projekt „Chance 2000“ hat „Die Partei“ des Satirikers und Europa-Abgeordneten Martin Sonneborn wenige Tage … weiterlesen.

Schauspiel  •  Stuttgart  •   •  Staatsschauspiel Stuttgart