Unnötige Folter

Ein langhaariger Typ sitzt in einem Glaskasten und notiert Zusammenhänge auf die Wände. „Lernen“ steht da, „Human“, „Folter“, „Angst“ und „Verhalten“. Im Hintergrund liegt eine narkotisierte Blondine auf einer … weiterlesen.

Schauspiel  •  Augsburg  •   •  Staatstheater Augsburg

Animalische Unschuld

Die Katastrophe kündigt sich mit der Stille an. Dicht gedrängt steht das Menschenknäuel auf dem Floß. Erstarrt wie beim Blick auf das Medusenhaupt beobachtet es, wie die Leinen gekappt werden. Es sind die … weiterlesen.

Schauspiel  •  Münster  •   •  Theater Münster

Endzeit-Zombies

Rechte Verlierer flüchten gern in den Ästhetizismus. Das ist bei Ernst Jüngers berühmter Burgunder-und-Bomben-Passage in den „Strahlungen“ so; und das ist bei Jean Raspails Literaturprofessor Calguès im Roman … weiterlesen.

Moralfrei und gottesfürchtig

Ihre besten Tage sind eindeutig vorbei, wenn die mobile Kosmetik-Fachverkäuferin Cookie Close, die man in gehobenen deutschen Haushalten der älteren Generation wohl spontan „Avon-Beraterin“ nennen würde, am … weiterlesen.

Schauspiel  •  Fürth  •   •  Stadttheater Fürth

Im Zwischenreich der Untoten

Beim Publikumseinlass stehen die Spieler Anne Brüssau, Gildas Coustier und Sonia Franken schon direkt an der Rampe. Sie starren in den Zuschauerraum, halten sich dann die Hände vor die Augen, in immer neuen … weiterlesen.

Hoffnung auf eine bessere Zukunft

Eine große trübe Folie erstreckt sich von den ersten drei Zuschauerreihen über die Bühne bis zu einer zweiten Folie, die die Bühne abtrennt. Zunächst kann man nur erahnen, dass sich dahinter noch etwas … weiterlesen.

Schauspiel  •  Bochum  •   •  Schauspielhaus Bochum

Warten auf bessere Zeiten

Zuggeräusche, lautes Bremsenquietschen, Polizeisirenen, und Rita fällt – aber doch nicht vor den Zug. So dramatisch und vom Ende her beginnt im Theater Eisleben Christa Wolfs „Der geteilte Himmel“. Da glaubten … weiterlesen.