Die Füße im Wasser

Kein Samowar, keine heruntergekommenen Großbauern, keine russische Folklore. Dafür klingelt mal ein Handy, Brit-Pop untermalt dramatische Zuspitzungen, Iwanow heißt Nikolas Hoffmann, die Kostüme (Wojciech … weiterlesen.

Schauspiel  •  Stuttgart  •   •  Schauspiel Stuttgart

Gespensterreise

Der Zerfall einer bürgerlichen Familie als Parabel für den Untergang des amerikanisches Traums: In Eugene O’Neilles 1956 posthum veröffentlichten und Pulitzerpreis-gekrönten Drama offenbart sich an einem … weiterlesen.

Schauspiel  •  Köln  •   •  Schauspiel Köln

Gebrochene Märchenidylle

Wenn Gier und Angst sich zusammentun und es ihnen gelingt die Liebe auszuschalten, dann können sie die Weltherrschaft antreten. Obschon hier lauter mythologische Figuren agieren, erscheint die Geschichte … weiterlesen.

Spektakulärer Kriminalfall

Für das Theater bearbeitete Erfolgsromane sind auf unseren Schaubühnen en vogue. Und besonders reizvoll, wenn das Genre einen Kriminalfall mit regionalem Flair und schillerndem Lokalkolorit behandelt. Bernd … weiterlesen.

Schauspiel  •  Baden-Baden  •   •  Theater Baden-Baden

Abgründiges Weltmodell

Die Apokalypse kommt; irgendeine: vom Klima ausgelöst oder vom Plastikmüll in den Meeren, als Frosch-Plage, mörderischer Hagelschlag oder kriminell-kapitalistische Brandrodung in den Regenwäldern am Amazonas. … weiterlesen.

Schauspiel  •  München  •   •  Residenztheater München

Was schert der Mensch?

„Die Tage der Commune“ gehört zu den wenig gespielten Stücken von Bertolt Brecht. Wenn auch 1957 erst veröffentlicht, hat Brecht sich doch schon seit 1937 mit dem Stoff auseinandergesetzt, ausgelöst durch ein … weiterlesen.

Schauspiel  •  Konstanz  •   •  Theater Konstanz

Auf der Bühne angekommen

Diesem Stoff Relevanz und Gegenwärtigkeit abzusprechen, ist unmöglich. Ein Schiff mit über 900 Flüchtlingen irrt über den Ozean. Und niemand will die Menschen aufnehmen. Es droht die Rückkehr in den … weiterlesen.

Schauspiel  •  Köln  •   •  Schauspiel Köln