Brandenburg bloggt: Jüri Reinveres neue Oper „Minona“ in Regensburg

NACH DER PREMIERE: Großer Beifall für ein Musiktheater über eine Beethoven-Tochter, die wahrscheinlich keine war. Von Detlef Brandenburg am 28.01.2020 • Bild: Detlef Brandenburg
Das Bild zeigt: NACH DER PREMIERE: „Minona“ am Theater Regensburg

„Minona. Ein Leben im Schatten Beethovens“. Oper von Jüri Reinvere (*1971)
Libretto vom Komponisten
Auftragswerk für das Theater Regensburg
Musikalische Leitung: Chin-Chao Lin
Inszenierung: Hendrik Müller
Bühne: Marc Weeger
Kostüme: Katharina Heistinger
Choreinstudierung: Alistair Lilley
Licht: Wanja Ostrower
Dramaturgie: Julia Anslik
Minona: Theodora Varga
Josephine, ihre Mutter: Anna Pisareva
Die junge Minona: Anna Pisareva
Gräfin von Goltz: Vera Semieniuk
Baron von Stackelberg: Adam Krużel
Marie, Minonas Schwester / Marzelline: Esther Baar
Graf von Teleki: Johannes Mooser
Attila de Gerando: Deniz Yilmaz
Leonore: Deniz Yetim
Opernchor, Philharmonisches Orchester Regensburg und Statisterie
BRANDENBURG BLOGGT. Ein Video des Theatermagazins DIE DEUTSCHE BÜHNE