Aktuelles: Inklusives Festival TURBO am TdjW

Von Ulrike Kolter am 03.06.2021 • Bild: Die Deutsche Bühne
Das Bild zeigt: Digitale Eröffnung von TURBO mit Gebärdendolmetscher, Winnie Karnofka und Leonie Graf

Ist es nicht fast schon beschämend aus der Zeit gefallen, dass mit TURBO am Leipziger Theater der Jungen Welt heute erst das erste inklusive Tanz- und Theaterfestival für ein junges Publikum beginnt? Zum digitalen Eröffnungs-Zoom, unter Konfettiregen moderiert von TdjW-Intendantin Winnie Karnofka und der künstlerischen Leiterin des Festivals, Leonie Graf, formuliert deshalb Leipzigs Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke ganz zurecht den Wunsch, wir müssten Inklusion bald nicht mehr hervorheben, so selbstverständlich sei sie geworden. TURBO ist ein Statement: Theater muss diverser und inklusiver werden! Alle Stücke der kommenden vier Tage sind von und mit Künstlern und Künstlerinnen mit Behinderung, will den Austausch anregen, Sehgewohnheiten herausfordern.

Natürlich wäre ein analoges Festival viel schöner gewesen, andererseits bieten digitale Veranstaltungen eine höhere Zugänglichkeit, einen barrierearmen Theaterraum und stets gehört ein großes Zoom-Fenster dem Gebärdendolmetscher. Selbstverständlich.

„Was ist euer persönlicher Turbo?“ fragen die moderierenden Damen zur Eröffnung. Schnelle Autos, gutes Essen, die Begegnung mit Menschen auf Reisen… Jeder muss eine eigene Antwort finden, was ihn antreibt im Leben, woraus er oder sie Kraft und Tempo zieht.

Das Programm von TUBRO wird eine Mischung sein aus Gastspielen (Wien, Hamburg und Zürich), es wird eine Uraufführung geben, eine TURBO-Werkstatt, inklusive Workshops, ein digitales Festivalzentrum und sogar einen Butterbrotschmierwettbewerb! Wir sind gespannt und werden das Festival begleiten. Das komplette Programm gibt's hier.