Die Privattheatertage in Hamburg

Von Ulrike Kolter am 06.06.2019 • Bild: Privattheatertage 2019
Das Bild zeigt: „Kleiner Mann - Was nun?”, Regie und Stückfassung: Thomas Weber-Schallauer

Bereits zum achten Mal finden vom 11. bis 23. Juni 2019 in Hamburg die PRIVATTHEATERTAGE statt. Gezeigt werden zwölf herausragende Inszenierungen von deutschen Privattheatern. Aus 86 Privattheatern im ganzen Bundesgebiet hat eine neunköpfige Jury die besten Inszenierungen ausgewählt und für die Monica Bleibtreu Preise nominiert. Auch ein Publikumspreis wird vergeben.

Die 12 ausgewählten Produktionen werden dem Hamburger Publikum sowie der Jury dann präsentiert: jeden Abend eine Inszenierung an einer der neun Hamburger Spielstätten. 

Eröffnet werden die PRIVATTHEATERTAGE am 11. Juni 2019 im Altonaer Theater mit „Die Schulz –Story“ nach dem Bestseller von Markus Feldenkirchen, einer Produktion des Studio Theater Stuttgart. Den Abschluss bildet die Gala mit der Verleihung der Monica Bleibtreu Preise am 23. Juni in den Hamburger Kammerspielen

Hier alle nominierten Stücke in den drei Kategorien:

 (MODERNER) KLASSIKER 

„Der Revisor” von Nikolai Gogol Kleines Theater am Südwestkorso, Berlin 
„Der Untergang der Titanic“ von Hans Magnus Enzensberger Theater Blaue Maus, München 
„Törless“ nach dem Roman von Robert Musil Teamtheater Tankstelle, München 
„Der Untergang des Hauses Usher“ nach Edgar Allen Poe Bühne Cipolla, Bremen 

(ZEITGENÖSSISCHES) DRAMA 

„Chaim & Adolf“ eine Begegnung im Gasthaus von Stefan Vögel Theater Lindenhof, Melchingen 
„Kleiner Mann, was nun“ nach dem Weltbestseller von Hans Fallada Mensch, Puppe! Das Bremer Figurentheater 
„111 übern Berg“ Alpentrekking mit Beethoven Theater Die Färbe, Singen 
„Die Frau, die gegen Türen rannte“ von Roddy Doyle Prinz Regent Theater, Bochum 

KOMÖDIE 

„Die Schulz-Story“ nach dem Spiegel-Bestseller von Markus Feldenkirchen Studio Theater Stuttgart 
„Emmas Glück“ nach dem Roman von Claudia Schreiber Theater la Luna, Stuttgart 
„Herbstgold“ Komödie von Folke Braband Das kleine Hoftheater, Hamburg 
„Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ von Joachim Meyerhoff Metropoltheater, München 

Die Deutsche Bühne ist Medienpartner der Privatteatertage. Wir drücken allen Nominierten die Daumen und werden berichten!