„Carmen“ am Nationaltheater Mannheim

Eine sozialanalytische „Carmen“ am Nationaltheater Mannheim Von Detlef Brandenburg am 14.12.2019 • Bild: Detlef Brandenburg
Das Bild zeigt: Bizets „Carmen“ in Kassel

NACH DER VORSTELLUNG: Yona Kim inszeniert am Nationaltheater Mannheim Bizets Oper "Carmen".

Musikalische Leitung: Mark Rohde / Jānis Liepiņš
Regie: Yona Kim
Bühne: Herbert Murauer
Kostüme: Falk Bauer
Choreografische Mitarbeit: Luches Huddleston jr.
Licht: Reinhard Traub
Dramaturgie: Cordula Demattio / Albrecht Puhlmann
Chor: Dani Juris
Kinderchor: Anke-Christine Kober
Don José: Irakli Kakhidze
Escamillo: Evez Abdulla
Remendado: Raphael Wittmer
Dancaïro: Christopher Diffey
Zuniga: Dominic Barberi / Bartosz Urbanowicz
Moralès: Marcel Brunner (Opernstudio) / Nikola Diskić
Carmen: Jelena Kordić
Micaëla: Eunju Kwon
Frasquita: Nikola Hillebrand
Mercédès: Martiniana Antonie (Opernstudio)
Sprecherin / Lillas Pastia: Lucía Astigarraga
Mit dem Opernchor
Premiere: 7. Dezember 2019